full of confusion

Der erste Schultag auf Hogwarts for 12.

 1. September 2010

 

Ihr Lieben!
Wie die Aufmerksamen unter euch an der Überschrift erkannt haben müssten, hat das neue Schuljahr in Hogwarts for 12 begonnen. Und gleich zu Anfang sieht man jede Menge neue Gesichter. Auffallend hübsche Gesichter, unter anderem. Nicht, dass ich irgendetwas andeuten wollen würde.
Man sollte allerdings erst einmal erwähnen, was für eine überragende Kompetenz diese Schule besitzt. Die eigene Schulleiterin musste - haltet euch fest! - vertreten werden. Am ersten Schultag. Skandalös! Und krank war sie bestimmt nicht, die Gute. Aber FP scheint sowieso Geheimnisse zu haben, über die man nur zu spekulieren wagt - bis jetzt. Als Vertretung hat man übrigens JH und LT eingesetzt. Wo sich wohl der viel umschwärmte AH befindet? Noch ein Mysterium, dessen Antwort im Unklaren liegt.

Oh, die Wiedersehensfreude schien bei ES und LB besonders groß zu sein. So wie sie ihm gleich um den Hals gefallen ist. Das nennt man eben wahre Liebe. Hach, wie romantisch das doch alles ist.
Ganz und gar nicht romantisch ging es derweil bei bei JAM und RSD zu. Das sah eher nach ungezwungener Kommunikation aus. Nach ziemlich ungezwungener Kommunikation. Währenddessen schien NG Gefallen an WH gefunden zu haben. Oder zumindest Interesse daran, sie kennen zu lernen. Dieser Plan wurde aber leider durch die mehr oder weniger herrische Stimme des JHHEA war es, ganz Recht.
Nachdem die Siebtklässler endlich den Weg Richtung Schlafsäle einschlugen und die Sechstklässler ihnen gehorsam folgen konnten, machten sich auch die beiden Lehrkräfte aus dem Staub. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich frage mich, wann hier das letzte Mal geputzt wurde.
Und während Koffer abgestellt und ausgepackt wurden, beeilten sich auch die Nachzügler eiligst, in das Schlossgebäude zu kommen, bevor die Tore ihnen vor der Nase zuschlugen. Einer von ihnen war PE, der fleißige Bibliothekar, der vor seinem Schulabschluss geflogen ist. Darauf gehe ich jetzt aber gar nicht näher ein, das interessiert nicht. Obwohl, euch vielleicht schon, mich aber nicht (mehr). Jedenfalls darf man es ihm nicht verübeln, zu spät gekommen zu sein. Er ist nämlich nicht nur privilegiert, sondern musste sich gerade eben von seiner geliebten LS trennen, oder zumindest verabschieden, für die nächsten Wochen. Mir kommen die Tränen. Hat jemand ein Taschentuch? Verdammte Erkältung.
Aber bei der Gelegenheit fällt mir gerade noch etwas ein:

Stellenausschreibung!
Nachdem LS ihren Amtsposten als schulbekanntes Drama abgeben musste, da sie nun eine (hoffentlich sehr viel ruhigere) Ausbildung zur Fluchbrecherin anstrebt, steht der Job wieder zur freien Verfügung. Bewerbungen bitte ausschließlich an mich, am besten per Mobiltelefon oder elektronischem Brief, da ich diverse Eulen eventuell mit einer Gabel bedrohen könnte, sollten sie mir zu nahe kommen - bin ja auch nur ein kleiner Muggel, der über alles Bescheid weiß.

Nun könnte ich euch noch erzählen, wie auch die letzten Schüler schlussendlich ihren Weg in die Schlafsäle gefunden haben, aber ich denke, dass ist nicht von allzu großer Notwendigkeit. Diejenigen, die ich vergessen habe, vorzustellen, lernt ihr so oder so beim nächsten Mal besser kennen.

Mit glitzernden Küssen,
Amanda.

18.9.10 14:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de