full of confusion

Der erste Schultag auf Hogwarts for 12.

 1. September 2010

 

Ihr Lieben!
Wie die Aufmerksamen unter euch an der Überschrift erkannt haben müssten, hat das neue Schuljahr in Hogwarts for 12 begonnen. Und gleich zu Anfang sieht man jede Menge neue Gesichter. Auffallend hübsche Gesichter, unter anderem. Nicht, dass ich irgendetwas andeuten wollen würde.
Man sollte allerdings erst einmal erwähnen, was für eine überragende Kompetenz diese Schule besitzt. Die eigene Schulleiterin musste - haltet euch fest! - vertreten werden. Am ersten Schultag. Skandalös! Und krank war sie bestimmt nicht, die Gute. Aber FP scheint sowieso Geheimnisse zu haben, über die man nur zu spekulieren wagt - bis jetzt. Als Vertretung hat man übrigens JH und LT eingesetzt. Wo sich wohl der viel umschwärmte AH befindet? Noch ein Mysterium, dessen Antwort im Unklaren liegt.

Oh, die Wiedersehensfreude schien bei ES und LB besonders groß zu sein. So wie sie ihm gleich um den Hals gefallen ist. Das nennt man eben wahre Liebe. Hach, wie romantisch das doch alles ist.
Ganz und gar nicht romantisch ging es derweil bei bei JAM und RSD zu. Das sah eher nach ungezwungener Kommunikation aus. Nach ziemlich ungezwungener Kommunikation. Währenddessen schien NG Gefallen an WH gefunden zu haben. Oder zumindest Interesse daran, sie kennen zu lernen. Dieser Plan wurde aber leider durch die mehr oder weniger herrische Stimme des JHHEA war es, ganz Recht.
Nachdem die Siebtklässler endlich den Weg Richtung Schlafsäle einschlugen und die Sechstklässler ihnen gehorsam folgen konnten, machten sich auch die beiden Lehrkräfte aus dem Staub. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich frage mich, wann hier das letzte Mal geputzt wurde.
Und während Koffer abgestellt und ausgepackt wurden, beeilten sich auch die Nachzügler eiligst, in das Schlossgebäude zu kommen, bevor die Tore ihnen vor der Nase zuschlugen. Einer von ihnen war PE, der fleißige Bibliothekar, der vor seinem Schulabschluss geflogen ist. Darauf gehe ich jetzt aber gar nicht näher ein, das interessiert nicht. Obwohl, euch vielleicht schon, mich aber nicht (mehr). Jedenfalls darf man es ihm nicht verübeln, zu spät gekommen zu sein. Er ist nämlich nicht nur privilegiert, sondern musste sich gerade eben von seiner geliebten LS trennen, oder zumindest verabschieden, für die nächsten Wochen. Mir kommen die Tränen. Hat jemand ein Taschentuch? Verdammte Erkältung.
Aber bei der Gelegenheit fällt mir gerade noch etwas ein:

Stellenausschreibung!
Nachdem LS ihren Amtsposten als schulbekanntes Drama abgeben musste, da sie nun eine (hoffentlich sehr viel ruhigere) Ausbildung zur Fluchbrecherin anstrebt, steht der Job wieder zur freien Verfügung. Bewerbungen bitte ausschließlich an mich, am besten per Mobiltelefon oder elektronischem Brief, da ich diverse Eulen eventuell mit einer Gabel bedrohen könnte, sollten sie mir zu nahe kommen - bin ja auch nur ein kleiner Muggel, der über alles Bescheid weiß.

Nun könnte ich euch noch erzählen, wie auch die letzten Schüler schlussendlich ihren Weg in die Schlafsäle gefunden haben, aber ich denke, dass ist nicht von allzu großer Notwendigkeit. Diejenigen, die ich vergessen habe, vorzustellen, lernt ihr so oder so beim nächsten Mal besser kennen.

Mit glitzernden Küssen,
Amanda.

18.9.10 14:33


2. Tag

 2. September 2010

 

Ich grüße euch, die ihr alle da draußen sehnlichst die neusten Neuigkeiten aus dem Elite-Hogwarts erwartet!

Man kann es sich kaum vorstellen, aber schon am zweiten Tag des Schuljahres fing der Unterricht an. Die Schulleiterin hat also endlich mal was auf die Reihe bekommen? Na ja, nein. Felice Parker ist immer noch abwesend und ließ sich in der Zaubertränke-Stunde durch eine Gastlehrerin namens Marilyn Ward vertreten. Hoffentlich ist die kompetenter..
Gut besucht war der Unterricht zudem auch nicht besonders, gerade mal sieben Schüler schienen es für nötig halten, anwesend zu sein. Aber ich wage einfach mal zu vermuten, dass dem Schulschwänzen der geistlichen Elite nicht besonders stark nachgegangen wird.

Was rede ich hier eigentlich vom Unterricht? Das ist doch nun wirklich nicht das Interessanteste an unserem kleinen Miniatur-Hogwarts. Denn was wäre der Schulalltag ohne zwischenmenschliche Beziehungen?

Während Riley Sue Delaney und Joseph Adam Muhly an ihrem zweiten Tag mehr oder weniger voneinander abgelassen haben, kümmerte sich Erste ein wenig um Luke Barrel; seine Freundin Elaine Shepard fand das nun wirklich nicht witzig. Was vorgefallen ist? Nun.. Nichts. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Währenddessen wird klarer, woran Helena Eve Adams so wirklich Gefallen findet: Intellektuelle Gespräche, wobei sie dabei peinlich genau darauf bedacht ist, nicht intellektuell zu wirken. Nach einer kleinen Unterhaltung mit Joseph Adam Muhly beim Frühstück freundete sie sich zusehends mit Noah Goodwin an, die beiden spielten Klavier zusammen, wurden dabei kurz von Benjamin Corve und Jones McCarty unterbrochen, was sie nicht besonders zu stören schien, und gingen schließlich für einen kleinen Spaziergang auf die Ländereien.
Man munkelt.

Etliche Nachzügler fanden natürlich auch noch ihre Situationen, sich mit anderen Schülern bekannt zu machen, so konnte man morgens doch Fionn Conor O'Leary und Joseph Adam Muhly bei einem netten Gespräch über Musik beobachten, obwohl, Moment mal, man? Ich denke, die einzig Aufmerksame bin immer noch ich.
Wo wir grade bei Joseph Adam Muhly sind, der Junge scheint sich in Sachen weibliche Personen nicht wirklich sicher sein, läuft er doch viel zu schnell von einer Situation in die andere und verärgert dabei unter anderem sensible, träumerische Mädchen wie Willow Hollins, die sich auf eine spannende Lektüre freuen darf.

Emily Campbell, eine von der künstlerischen Seite, fand keine Ruhe auf den Ländereien, weil gerade Genannter ebenfalls dort auftauchte, um sich zu unterhalten. Etwas, das Helena und Adam gemeinsam haben, oder?

Habe ich irgendwas vergessen?
Ach ja, bei Luke und Elaine sieht es inzwischen wieder ganz rosig aus. Aber wo stecken die ganzen anderen Siebtklässler? Wer weiß, vielleicht haben sich Kathy Marshall und James Baylor zusammen irgendwohin abgesetzt.. Aber ich will ja keine Gerüchte in die Welt setzen.

Bis zum nächsten Mal, das ihr bestimmt jetzt schon erwartet,
Amanda.
27.9.10 18:38


Gratis bloggen bei
myblog.de