full of confusion

Zeitsprung -> 62. Tag

31. Oktober 2010
 
 

Halloween hat Einzug ins Schloss unserer Elite gehalten, und tatsächlich spuken einige Dramen herum.
ES und LB verbrachten einen wunderbaren Nachmittag auf der Suche nach Kostümen in den Geheimgängen.
Allerdings endete der spätere Abend eher in einem Desaster, als glücklich umschlungen auf der Tanzfläche.
Nachdem sich die Beiden von der Party verdrückt hatten, und ES ihre neuen Pläne für die noch junge Nacht erklärte, wurde LB von seinen Schuldgefühlen übermannt und gestand ihr alles. Dann verschwand er so schnell wie möglich.
HEA war sich in der Zwischenzeit nicht so ganz über ihre Gefühle im Klaren. Einerseits war da der charmante BC, aber andererseits auch NG, mit dem sie ja schon seit längerem wirklich viel unternahm.
Und warum störte es sie überhaupt so, dass er ihr in letzter Zeit EC vorzuziehen schien.
Nach einem angespannten Gespräch mit den Beiden, folgte BC ihr nach draußen und küsste sie.
Sie war zwar nicht abgeneigt, aber dennoch war sie durcheinander.
NG beobachtete dieses Ereignis, und verschwand lautlos.
Völlig aus der Bahn geworfen lief er in Richtung See hinunter, aber dort traf er auf JM und FCO, die die Spannungen, die zwischen ihnen herrschten nun auch bemerkt, und sich gegenseitig eingestanden hatten.
Nach einem kurzen Gespräch ließ NG die Beiden mit ihrem neuen Glück wieder allein.
Auf dem Rückweg ins Schloss traf er dann auf EC, die er auch sogleich küsste.
Das waren schon eine ganze Menge Küsse an einem Abend. Manche aus Spontanität, Liebe oder dem übermäßigen Alkoholkonsum.

Vor seiner Zusammenkunft mit EC wurde NG noch Zeuge des Kusses den JAM WH gab. WH zeigte sich JAM allerdings eher abgeneigt.

NG verschwand also nach draußen, während WH in der Zwischenzeit ihren stark alkoholisierten Verehrer zum Ausnüchtern in den Schlafsaal brachte. Sie selbst ging wenige Minuten später, zu JAMs Enttäuschung, wieder aus dem Zimmer.
Obwohl mir die verfrühten Frühlings-Gefühle ja schleierhaft sind, war Halloween ein bemerkenswertes Ereignis, und manche Dinge, wie LBs Geständnis, werden wohl noch ein Nachspiel haben…

Und noch ein Küsschen an euch, liebe Leser,

Amanda

Amanda Fizzle-Mactwizzle am 11.12.10 20:46


Zeitsprung -> 41. Tag

10. Oktober 2010

 

Besteste Gemeinde,
nach einem kleinen Zeitsprung befinden wir uns nun im Oktober. Und - wie es der Zufall (vielleicht war es auch einer dieser findigen Menschen hinter den Kulissen) so will - ist es ein Schnapszahldatum, das die Schüler von Hogwarts for 12 heute um den Verstand gebracht hat.
So erging es zumindest LB. Der hatte nämlich, anstatt das einjährige Bestehen seiner Beziehung zu ES zu feiern, nichts besseres zu tun, als mit RSD anzubandeln und - was ja noch das Allerschlimmste ist! - mit ihr zu schlafen. Das alles nur, wegen einem verletzten Ego, nehme ich an. Schließlich hatte ES ihn zuvor abgewiesen, weil sie es - Zitat - “ noch nicht könne” (Im Übrigen hatte sie versucht, ihm Muffins zu backen, was sie schlussendlich aber doch unter Tränen aufgegeben hat). Ein bisschen Mitleid habe ich ja schon mit dem armen Ding. Ob LB genügend Mut aufbringen wird, um es ihr zu sagen? Ich bezweifle es, obwohl er ja ein kleiner Gryffindor ist. Eigentlich.
Anderswo spürt man dagegen leichte Eifersüchteleien. HEA schien zumindest gar nicht erfreut, als sie NG zusammen mit EC sah, welche einen kleinen Ausflug in den Wald hinein machten, gefolgt von JM und FCO, zwischen denen wohl auch gewisse Spannungen herrschen. BC leistete HEA im Übrigen Gesellschaft, in der Bibliothek, wo sie sich durch Zufall begegneten. Merkwürdigerweise sah BC gar nicht so uninterressiert aus, mal sehr objektiv betrachtet. Was sich da wohl noch entwickeln wird?
Heute scheinen es alle auf die Bibliothek abgesehen zu haben. WH und JAM waren dort nämlich auch zugegen, JAM wegen Mark Twain, WH einfach nur so. Irgendwie sieht es so aus, als wolle er zwar ein nettes Gespräch mit ihr führen wollen, verhielt sich aber trotzdem sehr unfreundlich, was sie auch gleich anmerkte und schlussendlich - ein bisschen beleidigt? - ging. Glück für JAM, dass sie ihm sein Buch noch nicht zurückgegeben hatte, dadurch musste sie ihn wohl oder übel im Schlafsaal besuchen. Nun meint man, es wäre eine wirklich wundervolle Freundschaft entstanden.
Ich glaube ja eher, dass zumindest JAM die ein oder andere Absicht bezüglich WH hegt..
Aber das wird sich zeigen.

Gefrorene Küsse,
Amanda.

Amanda Fizzle-Mactwizzle am 8.11.10 21:40


3. Tag

 3. September 2010

Der dritte September auf unserem Eliteschülchen verging nicht ohne eine gehörige Portion Geschichte der Zauberei bei der, wie sie selbst sagt, Aushilfslehrerin Marilyn Ward. Allerdings bin ich da wohl besser informiert - aus einer recht verlässlichen Quelle weiß ich, dass unsere beliebte Schulleiterin Felice Parker dieses Jahr wohl nicht mehr ihren Pflichten nachkommt.
Wer ihr Nachfolger wird? Der mürrische Joseph Hemingway, oder vielleicht der kurz angebundene Levi Turnbull?
Na Halleluja..

Nach dem Unterricht jedenfalls fand sich ein kleines Grüppchen, bestehend aus Emily Campbell, Fionn Conor O'Leary, Jones McCarty und Noah Goodwin in der Bibliothek ein, um brav die Hausaufgaben zu erledigen. Dort allerdings blieben sie nicht lange, aufgrund ihres Beschlusses, das Schloss zu besichtigen - woher die Annahme kommt, Hogwarts for 12 besäße einen SM-Keller, das weiß keiner so genau.
Bei ihrer abendlichen Erkundungstour fanden sie allerdings bloß einen Spiegelsaal, der Noah an ein Ballettstudio erinnerte.
Ballett? An einer Zaubererschule? Verwundern würde das wohl keinen mehr.
Helena Eve Adams stieß dort jedenfalls, nach einer netten Unterhaltung mit Benjamin Corve auf den Türmen, zu der Gruppe dazu, deren Versammlung jedoch nicht mehr lange dauerte - es war schon spät, und sowohl sie als auch Noah mussten doch noch ein wenig Schlaf bekommen, vor ihrem nächtlichen Abenteuer, das, ich muss euch sensationshungrige Menschen enttäuschen, nur daraus bestand, nachts draußen Klavier zu spielen.

Zwischen Luke Barrel und Elaine Shepard indes schienen die Dinge immer langweiliger zu werden. Oder ist es nur mir so vorgekommen, dass die beiden sich nicht viel zu sagen hatten? Ziemlich früh ins Bett gegangen sind sie jedenfalls.
Und Kathy Marshall, die mittlerweile inoffiziell mit James Baylor Elaine wurde jedenfalls bezüglich der Tatsache, dass ihre beste Freundin mit ihrem Exfreund zusammen ist, im Dunkeln gelassen.

Willow Hollins verschwand nach dem obligatorischen Unterricht sehr schnell in den Schlafsaal, weshalb Joseph Adam Muhly keine Chance hatte, sein Ansehen bei ihr zu verbessern, aber ob ihm daran überhaupt noch etwas liegt?
Denn im Gemeinschaftsraum lernte er die bezaubernde Siebtklässlerin Stella Dawson kennen, mit der er sich auf Anhieb blendend verstand. Riley Sue Delaney, die etwas später dazu kam, war von dieser neuen Entwicklung anscheinend nicht sonderlich begeistert, allerdings war ja auch schon Abend, weshalb alle drei die Ausrede hatten, bald in ihre eigenen Betten zu verschwinden, um einem Gespräch zu dritt aus dem Weg zu gehen.

Der gute Patrick Edgley hat sich im übrigen den ganzen Tag nicht sehen lassen. Ob er sich wohl vor Riley versteckt hat? Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Brief von seiner Freundin Liliana Summer nicht mindestens ein paar Schuldgefühle geweckt hat. Aber in mir regt sich der Verdacht, dass unser Schulbibliothekar noch ganz andere Pläne hat. Wenn meine Informationen stimmen, hat er sich mit der abwesenden Schulleiterin in Verbindung gesetzt, die erstaunlich schnell geantwortet hat. Worum es dabei wohl ging...

Der Tag ging also mehr oder weniger ohne große Ereignisse zuende.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden..

In genau so großer Neugier auf weitere Entwicklungen wie ihr,
eure Amanda

Amanda Fizzle-Mactwizzle am 22.10.10 17:16


2. Tag - Teil II

2. September 2010 - Abend
 
Da will man euch so früh wie möglich mit den neusten Neuigkeiten versorgen und schon machen einem diese Eliteschüler einen Strich durch die Rechnung. Die scheinen nämlich nichts von angemessener Bettruher an einem Schultag zu halten und stellen auch zu späten Abendstunden noch einiges erwähnenswerte an.
 
Die ersten selbsternannten Bad-Boys der Schule haben sich schon gefunden: FCOL und JMC waren sich beide zu schade, um im Unterricht zu erscheinen. Wie sich aber bei einem Gespräch der beiden zeigte, hatten beide den Stundenplan einfach noch nicht gefunden. Da waren sie allerdings nicht die einzigen, wie EC ihnen versicherte. Es ist ja bereits bekannt, dass ein Großteil der Schüler im Unterricht mit Abwesenheit glänzte. Und sowas nennt sich Elite.
 
RSD schaffte es mit ein paar neckischen Anmerkungen JAMs Ansehen bei der verträumten WH zu verringern. Aber vielleicht ist JAM auch wirklich ein Frauenheld.
Auf HEA scheint er es allerdings nicht abgesehen zu haben. Oder ist die unnötige Provokation von Streit eine neue Masche, um Mädchen um den Finger zu wickeln?
 
Apropros um den Finger wickeln: RSD hat bei einem Besuch in der Bibliothek ihre weiblichen Reize gleich an PE ausprobiert. Bei einer improvisierten Malstunde, die in einem Pinselkampf endete, gab sie ihm doch glatt einen Kuss. Was seine Freundin LS wohl dazu sagen würde?
Natürlich hat PE die Situation gleich geklärt und sich auf reine Freundschaft mit RSD verständigt, allerdings hätte er das auch schon früher machen können. LS zuliebe hoffen wir alle, dass ihn ein schlechtes Gewissen plagt.
 
Wo wir gerade von PEs Liebeleien sprechen: KM wurde bei einer Wasserschlacht im See mit JB gesichtet. Wenn sich meine Augen nicht getäuscht haben, wurde es dabei sehr intim. Ich hoffe, ich kann euch morgen genaueres darüber berichten.
 
Nun wünsche ich euch, meinen lieben Lesern, eine gute Nacht. Wir werden sehen, was der nächste Tag alles bringt...
Amanda
Amanda Fizzle-Mactwizzle am 4.10.10 19:16


2. Tag

 2. September 2010

 

Ich grüße euch, die ihr alle da draußen sehnlichst die neusten Neuigkeiten aus dem Elite-Hogwarts erwartet!

Man kann es sich kaum vorstellen, aber schon am zweiten Tag des Schuljahres fing der Unterricht an. Die Schulleiterin hat also endlich mal was auf die Reihe bekommen? Na ja, nein. Felice Parker ist immer noch abwesend und ließ sich in der Zaubertränke-Stunde durch eine Gastlehrerin namens Marilyn Ward vertreten. Hoffentlich ist die kompetenter..
Gut besucht war der Unterricht zudem auch nicht besonders, gerade mal sieben Schüler schienen es für nötig halten, anwesend zu sein. Aber ich wage einfach mal zu vermuten, dass dem Schulschwänzen der geistlichen Elite nicht besonders stark nachgegangen wird.

Was rede ich hier eigentlich vom Unterricht? Das ist doch nun wirklich nicht das Interessanteste an unserem kleinen Miniatur-Hogwarts. Denn was wäre der Schulalltag ohne zwischenmenschliche Beziehungen?

Während Riley Sue Delaney und Joseph Adam Muhly an ihrem zweiten Tag mehr oder weniger voneinander abgelassen haben, kümmerte sich Erste ein wenig um Luke Barrel; seine Freundin Elaine Shepard fand das nun wirklich nicht witzig. Was vorgefallen ist? Nun.. Nichts. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Währenddessen wird klarer, woran Helena Eve Adams so wirklich Gefallen findet: Intellektuelle Gespräche, wobei sie dabei peinlich genau darauf bedacht ist, nicht intellektuell zu wirken. Nach einer kleinen Unterhaltung mit Joseph Adam Muhly beim Frühstück freundete sie sich zusehends mit Noah Goodwin an, die beiden spielten Klavier zusammen, wurden dabei kurz von Benjamin Corve und Jones McCarty unterbrochen, was sie nicht besonders zu stören schien, und gingen schließlich für einen kleinen Spaziergang auf die Ländereien.
Man munkelt.

Etliche Nachzügler fanden natürlich auch noch ihre Situationen, sich mit anderen Schülern bekannt zu machen, so konnte man morgens doch Fionn Conor O'Leary und Joseph Adam Muhly bei einem netten Gespräch über Musik beobachten, obwohl, Moment mal, man? Ich denke, die einzig Aufmerksame bin immer noch ich.
Wo wir grade bei Joseph Adam Muhly sind, der Junge scheint sich in Sachen weibliche Personen nicht wirklich sicher sein, läuft er doch viel zu schnell von einer Situation in die andere und verärgert dabei unter anderem sensible, träumerische Mädchen wie Willow Hollins, die sich auf eine spannende Lektüre freuen darf.

Emily Campbell, eine von der künstlerischen Seite, fand keine Ruhe auf den Ländereien, weil gerade Genannter ebenfalls dort auftauchte, um sich zu unterhalten. Etwas, das Helena und Adam gemeinsam haben, oder?

Habe ich irgendwas vergessen?
Ach ja, bei Luke und Elaine sieht es inzwischen wieder ganz rosig aus. Aber wo stecken die ganzen anderen Siebtklässler? Wer weiß, vielleicht haben sich Kathy Marshall und James Baylor zusammen irgendwohin abgesetzt.. Aber ich will ja keine Gerüchte in die Welt setzen.

Bis zum nächsten Mal, das ihr bestimmt jetzt schon erwartet,
Amanda.
Amanda Fizzle-Mactwizzle am 27.9.10 18:38


Der erste Schultag auf Hogwarts for 12.

 1. September 2010

 

Ihr Lieben!
Wie die Aufmerksamen unter euch an der Überschrift erkannt haben müssten, hat das neue Schuljahr in Hogwarts for 12 begonnen. Und gleich zu Anfang sieht man jede Menge neue Gesichter. Auffallend hübsche Gesichter, unter anderem. Nicht, dass ich irgendetwas andeuten wollen würde.
Man sollte allerdings erst einmal erwähnen, was für eine überragende Kompetenz diese Schule besitzt. Die eigene Schulleiterin musste - haltet euch fest! - vertreten werden. Am ersten Schultag. Skandalös! Und krank war sie bestimmt nicht, die Gute. Aber FP scheint sowieso Geheimnisse zu haben, über die man nur zu spekulieren wagt - bis jetzt. Als Vertretung hat man übrigens JH und LT eingesetzt. Wo sich wohl der viel umschwärmte AH befindet? Noch ein Mysterium, dessen Antwort im Unklaren liegt.

Oh, die Wiedersehensfreude schien bei ES und LB besonders groß zu sein. So wie sie ihm gleich um den Hals gefallen ist. Das nennt man eben wahre Liebe. Hach, wie romantisch das doch alles ist.
Ganz und gar nicht romantisch ging es derweil bei bei JAM und RSD zu. Das sah eher nach ungezwungener Kommunikation aus. Nach ziemlich ungezwungener Kommunikation. Währenddessen schien NG Gefallen an WH gefunden zu haben. Oder zumindest Interesse daran, sie kennen zu lernen. Dieser Plan wurde aber leider durch die mehr oder weniger herrische Stimme des JHHEA war es, ganz Recht.
Nachdem die Siebtklässler endlich den Weg Richtung Schlafsäle einschlugen und die Sechstklässler ihnen gehorsam folgen konnten, machten sich auch die beiden Lehrkräfte aus dem Staub. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich frage mich, wann hier das letzte Mal geputzt wurde.
Und während Koffer abgestellt und ausgepackt wurden, beeilten sich auch die Nachzügler eiligst, in das Schlossgebäude zu kommen, bevor die Tore ihnen vor der Nase zuschlugen. Einer von ihnen war PE, der fleißige Bibliothekar, der vor seinem Schulabschluss geflogen ist. Darauf gehe ich jetzt aber gar nicht näher ein, das interessiert nicht. Obwohl, euch vielleicht schon, mich aber nicht (mehr). Jedenfalls darf man es ihm nicht verübeln, zu spät gekommen zu sein. Er ist nämlich nicht nur privilegiert, sondern musste sich gerade eben von seiner geliebten LS trennen, oder zumindest verabschieden, für die nächsten Wochen. Mir kommen die Tränen. Hat jemand ein Taschentuch? Verdammte Erkältung.
Aber bei der Gelegenheit fällt mir gerade noch etwas ein:

Stellenausschreibung!
Nachdem LS ihren Amtsposten als schulbekanntes Drama abgeben musste, da sie nun eine (hoffentlich sehr viel ruhigere) Ausbildung zur Fluchbrecherin anstrebt, steht der Job wieder zur freien Verfügung. Bewerbungen bitte ausschließlich an mich, am besten per Mobiltelefon oder elektronischem Brief, da ich diverse Eulen eventuell mit einer Gabel bedrohen könnte, sollten sie mir zu nahe kommen - bin ja auch nur ein kleiner Muggel, der über alles Bescheid weiß.

Nun könnte ich euch noch erzählen, wie auch die letzten Schüler schlussendlich ihren Weg in die Schlafsäle gefunden haben, aber ich denke, dass ist nicht von allzu großer Notwendigkeit. Diejenigen, die ich vergessen habe, vorzustellen, lernt ihr so oder so beim nächsten Mal besser kennen.

Mit glitzernden Küssen,
Amanda.

Amanda Fizzle-Mactwizzle am 18.9.10 14:33


Gratis bloggen bei
myblog.de